10.03.2024
Glaube erlaubt Zuversicht - Andachtsblatt am Sonntag Lätare 2024

Wie ein Häuflein Elend sitzt Petrus da und weint. Er wollte so stark sein und hat es am Ende doch nicht geschafft. Er hat Angst bekommen. Er hat gelogen und den Freund verleugnet. Es war nicht das erste Mal, dass Petrus an seinen großen Ansprüchen gescheitert ist. Jesus wusste es schon. Er kennt seine Leute. Er kennt seinen Petrus. Und trotzdem – vielleicht sogar genau deswegen – vertraut er ihm nichts weniger an als seine Kirche: „Weide meine Schafe, Du sollst der Fels sein, auf dem meine Kirche fest stehen soll.“, so sagt es Jesus zu Petrus. Denn Gott schaut tiefer als nur auf unsere Schuld und unser Versagen. Er schaut uns so liebevoll an, wie er uns gemeint und gemacht hat. Gnädig und barmherzig. Darum erden Petrus‘ Tränen trocknen. Darum bekommt er seine Aufgabe zugewiesen. Diesem Jesus möchte auch ich mich anvertrauen, meinen Fehlern zum Trotz und mir zum Trost.   Habt ein gesegnetes und gutes Wochenende! Ihr / Euer Steffen Pospischil

DOWNLOADS




Externe Seiten

TAGESLOSUNG - 2. SONNTAG NACH OSTERN - MISERIKORDIAS DOMINI (Die Erde ist voll der Güte des HERRN. Psalm 33,5)

Gott rüstet mich mit Kraft.
Psalm 18,33


Die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind.
1. Korinther 1,25