01.12.2022
1. Adventskalendertürchen - Adventliche Bläsermusik unterm Adventsstern

Den Auftakt des musikalischen Adventskalenders machten am 01. Dezember die Traditionsbläser Hildburghausen, unter dem Stern der Apostelkirche in Hildburghausen. Das Licht des Sterns strahlte schlicht, jedoch warm.

Frau Pfarrerin Becker lud alle Gäste zu einer kurzen Andacht ein, sie sprach über das "Licht", was in der Dunkelheit leuchtet, was durch die Dunkeheit leuchtet, was die Dunkelheit besiegt. Das Licht leuchtet, stimmt uns ein auf die Wehnachtszeit, gibt uns Kraft und Zuversicht. Ein bekanntes Sprichwort besagt "unter einem guten Stern stehen" bedeutet, wie von einer höheren Macht gelenkt, in einer schicksalhaft erscheinenden Weise. Dessen Ursprung findet sich in der Weihnachtsgeschichte der Bibel wieder. So stimmten die Bläser die Zuschauer wörtlich "unter einem guten Stern stehend" auf die schöne Weihnachtszeit ein. Es ertönten viele bekannte Weihnachtslieder, darunter "Adeste fideles", "Stille Nacht, heilige Nacht", "Schneeflöckchen Weißröckchen", "Leise rieselt der Schnee" und viele mehr.
Ganz still und für sich, traute sich der ein oder andere Zuhörer mitzusingen.

Die Hildburghäuser Traditionsbläser sind ein freie Gruppe an Musikern die sich eng mit dem Kirchengemeindeverband Hildburghausen verbunden fühlt und auf viele gemeinsame Veranstaltungen und Gottesdienste zurückblickt. Unter der Leitung von Herrn Becker, der in diesem Jahr sein 70-jähriges Bläserdebut gab, ziehen die Bläser noch einmal am 24.12. gemeinsam mit dem Posaunenchor zum Rundblasen durch die Stadt.
 
Neben den imposanten Klängen der Blechblasinstrumente fiel noch etwas auf. Vor lauter Bewunderung der, schon fast majestätischen Apostelkirche, konnte man der "alten Dame" doch ansehen wie müde Sie ist. Hinter dem Adventsstern erkennt man in der Fassade mehrere Risse. Eine Notsicherung ist in der Planung und dringend notwendig. Aktuell kann noch niemand sage welche Kosten dafür entstehen. Eines ist klar, um noch viele weitere solch' schöne Veranstaltungen wie heute, Gottesdienste und Andachten unter dem Dach der Apostelkirche zu zelebrieren, bedarf es finanzieller Unterstützung. Hierfür gründet sich gerade ein Freundeskreis, der sich für den Erhalt des Gebäudes einsetzen möchte, verriet Markus Krämer, der in Sachen Bau im Kirchengemeindeverband engagiert ist.
 
Zusamnenfassen ist zu sagen, dass der Beginn des musikalischen Adventskalenders "unterm´ Adventsstern" ein gelungener war.
 

VID-20221206-WA0000


Mehr Fotos

Apostelkirche 2.  Anna Kriesel Apostelkirche 3.  Anna Kriesel


DOWNLOADS


Externe Seiten

TAGESLOSUNG - 2. SONNTAG NACH OSTERN - MISERIKORDIAS DOMINI (Die Erde ist voll der Güte des HERRN. Psalm 33,5)

Gott rüstet mich mit Kraft.
Psalm 18,33


Die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind.
1. Korinther 1,25