Stellenausschreibung

Das Kreiskirchenamt Meiningen schreibt zum 01. März 2018 die unbefristete Stelle

      einer Sachbearbeiterin/ eines Sachbearbeiters in der Buchungs- und Kassenstelle

Hildburghausen aus.

Demokratiepreis 2017In Anerkennung und Würdigung engagierten und verantwortungsbewussten Wirkens für ein demokratisches Zusammenleben in Thüringen erhielt im Beisein des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier am 5. Dezember 2017 im Augustinerkloster Erfurt die Initiative "Kein Platz für Nazis-Themar bleibt bunt" den mit 3.000,00€ dotierten Hauptpreis des Thüringer Demokratiepreises 2017.

image004  

(Foto C. Wagner, im Bild v.l.n.R.: Bodo Ramelow, Hubert Böse, Barbara Morgenroth,  
E.F. Johannes Haak,
Sabine Jakob, Olaf Ruck, Corinna Deluca, Helmut Holter)

"KiBa-Kirche des Monats Mai 2017" in Stressenhausen

Kirche Stressenhausen aussen

Für eine angemessene geistliche Betreuung haben sich die Menschen in Stressenhausen schon vor Jahrhunderten eingesetzt: Bereits im Jahr 1442 erhielt das kleine thüringische Dorf eine eigene "Vikarei", weil man in der Lage war, den für einen Vikar erforderlichen Unterhalt aufzubringen. Im Zuge der Reformation begehrten die Stressenhausener dann einen evangelischen Pfarrer, und 1529 wurde die sechs Kilometer von Hildburghausen entfernte Ortschaft eine Pfarrei.

Am Mittwoch, 5.4. 2017, 9 Uhr wird die Verwaltungsstelle des Kirchenkreises Hildburghausen-Eisfeld wiedereröffnet. Neuer Standort ist die Stadtvilla: Friedrich-Rückert-Str. 20, Hildburghausen. In unmittelbarer Nähe zur Kreissparkasse Hildburghausen.

Wöchentliches Friedensgebet in der Apostelkirche Hildburghausen -
Donnerstag 12 Uhr Apostelkirche


Liebe Schwestern und Brüder im Kirchenkreis,

immer wieder ruft unsere Kirche zum Friedensgebet auf. In diesem Gebet für Mitmenschlichkeit und Frieden setzen wir uns ein, für eine tolerante und menschenfreundliche Gesellschaft. Wir vertreten die Position, dass das Gebet unverzichtbar für ein gelingendes Miteinander von Menschen ist. Und wir wissen, dass die Einladung zum Gebet nach wie vor nötig und angezeigt ist. Wir haben folgendes vereinbart: